Ausgabe 07/2020 vom 29.07.2020
Neues aus der Modellregion für nachhaltige Mobilität

Anzeigeprobleme? Newsletter im Browser anzeigen

Liebe Mobilitätsverantwortliche, Entscheider und Interessierte,

die Region Stuttgart befindet sich mitten in der Transformation zu einer Modellregion für nachhaltige Mobilität. Zahlreiche Kommunen und Unternehmen haben sich bereits auf den Weg gemacht und eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte und Maßnahmen für eine neue, möglichst klimaneutrale Mobilität angestoßen und umgesetzt. Doch die Corona-Pandemie und der damit verbundene Shutdown haben diesen Mobilitätswandel unvermittelt ausgebremst. Ab Mitte März stand die Region im wahrsten Sinne des Wortes plötzlich still. Die Straßen waren wie leergefegt und der VVS verkündete für April einen Umsatzeinbruch der Fahrgastzahlen von bis zu 90 Prozent. Neuere Angebote wie die Verleihsysteme von elektrischen Tretrollern (eScooter), aber auch bereits etablierte Mobilitätsdienstleistungen wie Carsharing, Fahrrad-/Pedelec-Verleih und eRoller-Sharing waren fast vollständig aus dem Straßenbild verschwunden. “Alle Dienstleistungen, die wir für die neue Mobilität brauchen, sind nicht mehr da“, so drastisch formuliert es der Soziologe und Verkehrsforscher Andreas Knie vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Gleichzeitig hat sich im Zuge der Corona-Krise auf anderen Gebieten erstaunlich viel bewegt: So hat das Arbeiten im Homeoffice, nicht zuletzt eine der effektivsten Maßnahmen zur Verkehrsvermeidung, in den letzten Monaten enorm an Bedeutung gewonnen. Expert*innen vermuten, dass sich die Arbeitswelten von morgen grundlegend verändern werden. Die WRS hat im Mai 2020 ein eigenes Blitzlicht zu den Potenzialen und Herausforderungen des Arbeitens im Homeoffice durchgeführt, worüber wir in dieser Ausgabe des Newsletter berichten. Und auch der ÖPNV hat sich an die veränderte Situation angepasst und stellt nun die Weichen für die Zukunft, wie Dirk Rothenstein, Vorsitzender der Geschäftleitung der S-Bahn Stuttgart im Interview erklärt. In unserer Startup-Story steht das möglichst klimaneutrale Reisen im Vordergrund: Wir stellen die neu entwickelte Plattform EmiLA vor, ein Softwaresystem, das weit über das klassische Routing hinaus geht, auf ein verändertes Mobilitätsverhalten setzt und verschiedene Lösungen für die vollständige und nachhaltige Abwicklung von Dienstreisen bereitstellt.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und grüßen Sie herzlich

Alexandra Bading, Standortentwicklung I
Nachhaltige Mobilität / Betriebliches Mobilitätsmanagement

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

NEWS UND BEITRÄGE

29.07.2020 - Eine neue Pop-up-Bike-Line in der Stuttgarter Innenstadt, ein Verbundprojekt zur Senkung der Stickstoffbelastung, neue Tarife und Angebote im Bereich Sharing Economy und ein überraschend schneller Wandel in der Arbeitsplatzkultur von Unternehmen: Die Corona-Pandemie hat auch in der Region Stuttgart so manches ausgebremst und manches beschleunigt.

29.07.2020 - Ohne S-Bahn läuft wenig in der Region Stuttgart – zumindest war das bisher so. In den vergangenen Monaten musste das seit vielen Jahren wichtigste Verkehrsmittel des ÖPNV im Zuge der Corona-Krise massive Fahrgasteinbrüche hinnehmen. Dirk Rothenstein, Vorsitzender der Geschäftsführung, sieht in der Krise aber auch eine Chance, um mit neuen Angeboten gestärkt in die Zukunft zu schauen und als Taktgeber die Verkehrswende voranzutreiben. Ein Gespräch über Taktzeiten, Homeoffice, Komfortzonen und intelligente Zugangssysteme.

29.07.2020 - Die WRS hat im Mai 2020 eine Kurzumfrage in ihrem Netzwerk „Betriebliches Mobilitätsmanagement“ zum räumlich-flexiblen Arbeiten durchgeführt. Ziel dieses Blitzlichts war es einerseits, Einblicke in den Umfang der Arbeit im Homeoffice vor und während des Shutdowns in der Corona-Pandemie zu gewinnen. Im Fokus standen zudem Erkenntnisse zu den positiven Aspekten, zu Potenzialen aber auch zu Schwierigkeiten und Herausforderungen, die das flexible Arbeiten im häuslichen Umfeld mit sich bringt.

29.07.2020 - In unserer Startup-Story besuchen wir interessante Jungunternehmen aus dem Mobilitätsbereich und sprechen mit ihren Gründern. Inhalt dieser Newsletter-Ausgabe: Zu Besuch bei EmiLa an der Hochschule für Technik in Stuttgart!
TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

Der 4. Aktionstag Elektromobilität (AtEM) findet dieses Jahr parallel zum autofreien Sonntag statt. Im Rahmen des autofreien Sonntags wird ein großer Teil der Innenstadt für den Verkehr gesperrt. Der AtEm präsentiert zwischen Rotebühlplatz und Eberhardstraße die neuesten Entwicklungen im emissionsfreien Mobilitätsbereich.

19. - 20.10.2020
Der Schwerpunkt des Green Auto Summit 2020 liegt einerseits auf umweltfreundlichen Trends in Schlüsseltechnologien in der Automotive-Industrie und andererseits auf Herausforderungen und Möglichkeiten der industriellen Entwicklung in Europa. Darüber hinaus werden regionale Auswirkungen und landesbezogene Schwerpunkte vorgestellt und diskutiert.

Regionale Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zum betrieblichen Mobilitätsmanagement (BMM). Weiterlesen →

Impressum

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH
Friedrichstraße 10
70174 Stuttgart
wrs.region-stuttgart.de
region-stuttgart.de

HRB 17536 Amtsgericht Stuttgart
Geschäftsführer: Dr. Walter Rogg
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. André Reichel

Redaktion

Alexandra Bading
Nachhaltige Mobilität / Betriebliches Mobilitätsmanagement
Geschäftsbereich Standortentwicklung I

alexandra.bading@region-stuttgart.de
Fon: +49 711-22835-35
nachhaltige-mobilitaet.region-stuttgart.de

Hier finden Sie unsere Informationen zum Datenschutz

Wir freuen uns, wenn Sie unseren Newsletter an Interessierte weiterleiten. Diese können unseren Newsletter über folgenden Link abonnieren.

Wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.